Rodgers’ & Hammersteins ALLEGRO deutsch

Frisch aus der Übersetzer-Werkstatt und bereit für Aufführungen: die erste deutsche Übersetzung von Rodgers’ & Hammersteins ALLEGRO. Das Musical aus dem Jahr 1947 ist bisher im deutschsprachigen Raum noch völlig unbekannt. Was erstaunlich ist, handelt es sich doch um das vielleicht innovativste Gemeinschaftswerk des großen Autorenduos. Mit Mitteln des epischen Theaters, auf fast leerer Bühne, wird durch nicht weniger als 35 Jahre hin die Lebensgeschichte eines US-amerikanischen Jedermanns, des Kleinstadtarztes Joe Taylor, erzählt. Mit seiner engen Verzahnung von Musik und Handlung nimmt ALLEGRO modernere Musical-Konzepte vorweg.
Und was hat ALLEGRO mit dem Inhalt des Stücks zu tun? Ein Song aus dem zweiten Akt gibt dem Ganzen den Titel. Der Begriff wird hier zum Sinnbild für das hektische Leben der Großstadt, in die es Joe Taylor zu seinem Unglück verschlägt:

„Allegro“, so beschreiben
es Musiker, wenn’s fröhlich ist,
das kunterbunte Treiben
der Notenschrift. (Ob’s nötig ist?
Wer fragt danach, ob’s nötig ist?)

Allzeit gut aufgelegt,
so gehn wir unsern Weg.
Für uns spielt die Musik wild und erregt.

Wir sparen dem Gewissen ganz
das Dunkle und die Dissonanz,
auf Zack, so ist der Takt, der für uns schlägt.

Stets krampfhaft lustig bleibend,
an der Oberfläche treibend
und unerschütterlich gut aufgelegt!

Froh, munter, schnell und in Dur:
Allegro!
Ein Tempo rund um die Uhr:
Allegro!
Reih in das Rennen dich ein,
neu und verrückt muss man sein,
hier zählt der Taumel allein!
Allegro!

Eine gute Werk-Einführung gibt der neue Wikipedia-Artikel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Allegro_(Musical)

Hörbeispiele bietet die Website der Rodgers and Hammerstein Organization:
https://www.rnh.com/musical-numbers.html?show_content_id=205

Weitere Informationen und Aufführungsrechte:
theatre.germany@rnh.com